Aktuelles zum Thema Corona Virus

Aktueller Stand: Donnerstag , 13.05.2021, 11.00 Uhr:

Erleichterung im deutsch-schweizerischen Grenzverkehr. Tages- und Einkaufstourismus wieder erlaubt und hat seine Corona-Einreiseverordnung verändert – das hat gravierende Veränderungen für Baden-Württemberg. Die bisherige Landes-Verordnung tritt außer Kraft. Entscheidende Änderung: Deutsche dürfen wieder 24 Stunden in ein Risikogebiet reisen, egal warum. Und auch Risikogebiets-Bewohner – also etwa Schweizer und Österreicher – dürfen für einen Tag nach Deutschland, auch zum Einkaufen. Nach längeren Auslandsaufenthalten kann man sich wieder freitesten lassen.

Was gilt bei einen Kurzaufenthalt im Risikogebiet?
Bisher waren 24 Stunden Aufenthalt im Risikogebiet von Baden-Württemberg möglich, allerdings nicht, wenn der Ausflug- aus rein touristischen Gründen oder nur zum Einkaufen erfolgte.  Diese Einschränkung gilt nun nicht mehr. Es ist also beispielsweise ein Wander-Ausflug in die Schweizer Alpen erlaubt.
Dürfen dann auch Schweizer wieder zum Essen gehen oder zum Einkaufen über die Grenze kommen?
Ja. Das war bisher nicht quarantänefrei möglich, die Bundesverordnung macht keine Einschränkungen mehr bei der 24-Sunden-Regel. Ein Sprecher des
baden-württembergischen Sozialministeriums bestätigt der Tageszeitung SÜDKURIER, auf Anfrage ausdrücklich: Ab Donnerstag dem 13.05.2021 ist damit
auch reiner Einkaufs-TagesTourismus von Scchweizern in Baden-Würrtemberg wieder erlaubt.
defenrken

Weitere Informationen finden sie auf dem untenstehenden Link der Seite des Landes Baden-Württemberg:
„Baden-Württemberg Corona Verordnung“

 

Bitte achten Sie darauf, dass in Deutschland seit dem 27.04.2020 die Maskenpflicht besteht. Wenn Sie in unser Geschäft eintreten, müssen sie eine Maske tragen.
Haben sie keine, können sie eine Schutz-Maske bei uns erwerben. Diese kann auch für weitere Einkäufe in Deutschland verwendet werden.
Ohne Schutzmaske dürfen wir sie leider nicht bedienen.
Die Lage hat sich entspannt. Die meisten Pakete wurden bereits abgeholt. Es sind keine Voranmeldungen per Telefon oder E-Mail mehr nötig.

Info zur Maskenpflicht:
Ab dem 27. April gilt in Baden-Württemberg die Maskenpflicht. Personen nach ihrem sechsten Geburtstag müssen a) im öffentlichen Personennahverkehr, also zum Beispiel in U-Bahnen und Bussen sowie an Bahn- und Bussteigen und b) in Läden und Einkaufszentren eine Alltagsmaske oder andere Mund-Nasen-Bedeckung tragen.